Kontrollaktion der Polizei in Arnsberg

Einbrecher sollen sich nirgends sicher fühlen


Ein Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild).Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© VRD/Fotolia.com

Die Polizei bei uns hat gestern wieder eine große Kontrollaktion gemacht. Schwerpunkt war in Arnsberg. Dort wurden rund 160 Fahrzeuge angehalten und die Personalien von rund 200 Menschen überprüft. Die Polizei will mit den gezielten Kontrollen gegen Wohnungseinbrecher vorgehen und sie abschrecken. Täter sollen sich nirgendwo sicher fühlen können, heißt es.

Polizei bittet um Mithilfe

Erfreulich ist laut Polizei, dass bei den Kontrollen lediglich neun kleinere Verkehrsverstöße festgestellt wurden. Führerscheine aufgrund Trunkenheit oder Drogeneinfluss mussten nicht sichergestellt werden. Die Polizei sagt, dass sie auch weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen ist. Sie nehme jeden Hinweise ernst. Niemand müsse Konsequenzen befürchten, wenn sich herausstellt, dass doch alles seine Richtigkeit hat. Infos zum Thema Einbruchschutz gibt es bei der Polizei oder im Internet auf der Seite: www.polizei-beratung.de

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo