Klinikum Hochsauerland

Der Wettbewerb unter den Krankenhäusern z.B. um Mitarbeiter wird auch bei uns härter.

© spotmatikphoto - stock.adobe.com

Der Wettbewerb unter den Krankenhäusern z.B. um Mitarbeiter wird auch bei uns härter. Das Klinikum Hochsauerland will deshalb heute in Menden mit einer Infoveranstaltung auch potentielle Bewerber ansprechen. Rund 15 Prozent der Mitarbeiter komme mittlerweile aus den Nachbarkreisen Märkischer Kreis oder Olpe, sagte ein Sprecher. Auch rund jeder zehnte Patient stamme mittlerweile aus der Region westlich des Hochsauerlandkreises. Den Vorwurf anderer Kliniken Mitarbeiter abzuwerben weist das Klinikum Hochsauerland zurück. Die Krankenhauslandschaft in der Region habe sich in den letzten Jahren stark verändert. Beispiele seien die Schließung des Krankenhauses in Balve und die Schließung der Geburtshilfe in Menden, so das Klinikum Hochsauerland. Derzeit hat das Klinikum Hochsauerland rund 2.500 Mitarbeiter. Die Zahl der Pflegekräfte ist zuletzt um 8 Prozent gestiegen. Auch deutlich mehr junge Sauerländer haben an den Standorten eine Ausbildung gestartet. Das Klinikum hat weitere Infoveranstaltungen angekündigt, u.a. in Werl. Die Kliniken in Nordrhein-Westfalen sollen in diesem Jahr laut Verband der Ersatzkassen 517 Millionen Euro mehr für die Behandlung von Patienten erhalten.

skyline
ivw-logo