Kinderbetreuung in den Schulferien

Viele Grundschulen bieten auch in den Ferien Betreuung an

© Radio Sauerland

Kinderbetreuungsangebote in den Schulferien wird es trotz Coronakrise bei uns geben. An vielen Grundschulen werden die Kinder, die in den offenen Ganztag gehen, drei Wochen der sechswöchigen Schulferien betreut. Das gilt beispielsweise in Meschede, Bestwig, Winterberg, Siedlinghausen oder Arnsberg. Arnsberg bietet in diesem Jahr an 12 statt wie üblich 10 Grundschulen Ferienangebote an. Eltern hätten wegen der Corona-Pandemie einen erhöhten Betreuungsbedarf, so Bürgermeister Bittner. Viele hätten ihre Überstundenkontigente und Urlaubsansprüche aufgebraucht und seien im Juli und August auf Angebote angewiesen.

Ferienspaß für Kinder in Arnsberg und Sundern

Das Familienbüro der Stadt Arnsberg bietet in den ersten drei Schulferienwochen an 4 Standorten den sogenannten Ferienspaß für Kinder. An der Grundschule Moosfelde, der ehemaligen Realschule in Neheim, an der Sekundarschule Arnsberg und an der Fröbel-Schule werden Kinder täglich von 8:00 bis 16:00 Uhr betreut. Die Anmeldefrist beginnt am 15.6. online unter www.arnsberg.de/kinderstadt. Auch in Sundern gibt es ein Angebot für Grundschulkinder. Das können auch Eltern nutzen, die in Sundern arbeiten. Es läuft vom 29. Juni bis 7. August.

In Olsberg gibt es im Sommer normalerweise eine vierwöchige Ferienfreizeit, die Stadt und Jugendhilfe organisieren. Sie wurde wegen Corona schon vor Wochen abgesagt.

skyline