Kinder sollten zu Fuß zur Schule gehen

Das sei wichtig, damit sie immer sicherer im Straßenverkehr werden, so die Polizei im HSK.

© Pixabay

Kinder verunglücken bei uns in erster Linie als Beifahrer im Auto. Diese Botschaft kommt von der Polizei an alle Eltern, die ihren Kindern nicht zutrauen, alleine zur Schule zu gehen. Viele Sauerländer Eltern sind heute sehr ängstlich und trauen ihren Kindern den Schulweg nicht zu, heißt es von der Polizei, Stichwort: Helikopter-Eltern. Wenn sie zu Fuß gingen, würden die kleinen Verkehrsteilnehmer das richtige Verhalten im Straßenverkehr lernen. Abstände und Geschwindigkeiten einzuschätzen, schaffe man nicht, wenn man immer nur im Auto säße, so die Polizei.

Seit mehr als 5 Jahren ist bei uns kein Kind bei einem Verkehrsunfall gestorben

Deshalb lassen sich die Sorgen der Eltern nicht erklären, so die Polizei. Das Risiko im Straßenverker getötet oder verletzt zu werden, ist für Kinder im Landesvergleich gesehen bei uns deutlich geringer. Deshalb ist es nicht nötig und auch nicht förderlich vom Elterntaxi bis vor die Schule gebracht zu werden, heißt es weiter.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo