Kaum Schnee: Gibt es Alternativen für Rodelfans in NRW?

Der diesjährige Winter in NRW ist viel zu warm. Das merken vor allem Wintersportfans und Familien, die mal rodeln gehen wollen. Was für Möglichkeiten haben sie?

Warme Wintertage sind schlecht für das Geschäft. Das merken die Skiliftbetreiber im Sauerland, zum Beispiel in Winterberg oder Neuastenberg. Dort, wo in den vergangenen Jahren täglich Ski- und Rodellifte aufgemacht haben, gibt es in diesem Winter nur mäßigen Betrieb.

Rodelhänge fast allesamt zu

Die Suche nach geöffneten Rodelhängen in NRW erweist sich als fast aussichtslos. Bis auf zwei Rodelhänge an Skipisten in Winterberg, sind alle möglichen Rodelhänge aktuell geschlossen. Eine immer aktuelle Übersicht darüber findet ihr hier

Plastikplanen statt Schnee keine Möglichkeit

In Frankreich gibt es aufgrund des fehlenden Schnees Plastikplanen an manchen Hängen. Die Kritik des Umwelt und Naturschutz Deutschland, dass kleine Plastikteile die Umwelt schädigen, teilen die Betreiber der Wintersport-Gebiete im Sauerland. Sie möchten viel lieber mit ihren Beschneeiungsanlagen für das richtige Feeling sorgen und auf kalte Wintertage hoffen.

Sommerrodelbahnen schon offen?

Wenn der Schnee und echtes Winterwetter wegbleiben, könnten ja Sommerrodelbahnen schon den Betrieb aufnehmen? Dem ist aber bis auf eine Ausnahme nicht so. Nur die Rodelbahn am Erlebnisberg in Sternrodt hat auch schon im Februar geöffnet. Die anderen Rodelbahnen in NRW (Alpincenter Bottrop, Freizeitpark Ibbenbüren, Erlebniswelt Eifeltor, Sommerrodelbahn Ketteler Hof, Erlebnispark Fort Fun) haben erst im April wieder geöffnet.

Skihalle Neuss

Das Wetter sagt für Winterberg in den kommenden Wochen immer wieder mildes Wetter an. Sollten die Rodelhänge dann geschlossen sein, bietet sich nur noch eine Alternative an: Rodeln in der Skihalle Neuss. Dort gibt es zum Beispiel einen Rodelabend - jeden Sonntag von 17 bis 22 Uhr.


Was gibt es sonst?

Wer die Hoffnung aufgegeben hat und alles auf den kommenden Winter 2020/21 setzt, könnte stattdessen folgende Aktivitäten starten:

  • Wanderungen in eigentlichen Winter- und Schneegebieten
  • Besuch der Bilsteinhöhle in Arnsberg
  • Entspannung und Erholung in Thermen und Bädern in ganz NRW finden
  • Mit einem Lama und der Familie eine Reise starten - Infos gibt es hier
  • Mit 70 km/h über das Tal des Kahlen Asten fliegen
Vor rund einem Jahr lagen rund um die Skigebiete im Sauerland noch Unmengen an Schnee und es konnte problemlos gerodelt, Ski und Snowboard gefahren werden.©
Vor rund einem Jahr lagen rund um die Skigebiete im Sauerland noch Unmengen an Schnee und es konnte problemlos gerodelt, Ski und Snowboard gefahren werden.
©
skyline
ivw-logo