Hoffnung auf Biergartenöffnung im Sauerland

Wenn die Corona-Zahlen im Sauerland weiter zurückgehen, dann könnte bald schon die Außengastronomie öffnen.

Diemelsee - See oberhalb von Marsberg-Helminghausen. Restaurant "Fährhaus".
© Radio Sauerland

Bis bei uns im Sauerland die Außengastronomie wieder aufmachen darf, wird es noch etwas dauern. Der Hotel- und Gaststättenverband bei uns bittet um Geduld. Nachdem die Kneipen und Restaurants 6 Monate dicht waren, müssten sie erst den Einsatz der Mitarbeiter planen und Waren bestellen. Wer einen kleinen Außenbereich hat, öffnet vielleicht gar nicht. Das lohne nicht, so Lars Martin von vom Dehoga. Damit die Biergärten im Hochsauerlandkreis wieder aufmachen können, muss die 7-Tage-Inzidenz stabil unter 100 liegen. Wenn sie niedriger als 50 ist, dürfen auch die Innenbereiche der Restaurants und Gasttätten wieder öffnen. Das hat die Landesregierung jetzt bekannt gegeben.

Kein spontaner Restaurantbesuch

Lars Martin vom heimischen Hotel- und Gaststättenverband bittet darum, vor dem Besuch im Restaurant oder der Kneipe frühzeitig zu reservieren. Schon jetzt kämen viele Anfragen "Wann macht ihr wieder auf?" Die Serviemitarbeiter müssen in Zukunft am Eingang kontollieren, ob ihre Gäste geimpft, genesen oder negativ getestet sind.


Weitere Meldungen

skyline