"Hand ans Werk" auch in 2020

Durch das Projekt soll Nachwuchs und Mitarbeiter für das Handwerk im Raum Winterberg gewonnen werden

© Horst Schmidt - Fotolia

Nachwuchs und geschulte Mitarbeiter für das Handwerk gewinnen: Das ist das Ziel des Projektes "Hand ans Werk" in Winterberg, Medebach und Hallenberg. In diesem Jahr soll es auch ohne Fördergelder weitergehen. Betriebe und Bürgermeister wollen sich mit den Initiatoren heute deshalb an einen Tisch setzen. Zuletzt hatte "Hand ans Werk" eine social media und Plakat-Kampagne für Jugendliche gestartet. Das Projekt wurde durch das Programm "Landaufschwung" gefördert. "Hand ans Werk" war im Sommer 2018 gestartet und Ende Oktober vergangenen Jahres offiziell zu Ende gegangen.

skyline
ivw-logo