Geisterspiele in der Fußballbundesliga

Sauerländer Fanclubs reagieren mit Verständnis

© BillionPhotos - stock.adobe.com

Die Fußballspiele Borussia Mönchengladbach gegen den 1. FC Köln morgen und das Revierderby Dortmund gegen Schalke am Samstag finden ohne Zuschauer statt. Das war durch die Empfehlung von Gesundheitsminister Spahn schon absehbar, so der erste Vorsitzende vom Mescheder Gladbach-Fanclub Bökelbergstürmer. Es sei ärgerlich, aber verständlich. Gesundheit gehe vor. Die Gladbach-Fans aus Meschede hatten bereits Tickets im Wert von über 800 Euro. Morgen könnten die Mescheder Fans das Spiel nicht gemeinsam gucken. Es sei unmöglich, so kurzfristig eine geeignete Location zu finden. Der BVB Fanclub aus Oeventrop-Freienohl musste zwei Reisebusse stornieren. 255 Dortmund-Fans wollten sich das Revierderby am Samstag gegen Schalke angucken. Viele würden am Samstag nach Dortmund fahren und dort in einer Kneipe Fußball schauen. "Es kommt überraschend, weil Leipzig heute ja auch noch mit Zuschauern spielt", so der erste Vorsitzende Eugen Kraas. Der Schalke-Fanclub Königsblau Brilon muss keinen Reisebus stornieren, da sie nur mit 12 Brilonern zum Spiel am Samstag gefahren wären. "Wir verstehen die Entscheidung. Sicherheit geht vor", so Georg Vonnahme, der Präsident des Fanclubs.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo