Gas- und Strompreise im Sauerland steigen

CO2 Steuer treibt 2021 Gaspreise hoch

© Verbraucherzentrale Arnsberg

Im kommenden Jahr wird Gas und Strom für viele Sauerländer Haushalte teurer. Energieversorger legen einen Teil der neuen CO2 Steuer und gestiegene Netzentgelte auf ihre Kunden um. Das lässt vor allem die Gaspreise steigen. Hochsauerlandenergie geht bei einer vierköpfigen Familie von 99 Euro Mehrkosten im Jahr aus(gerechnet auf einen Jahresverbrauch von 20.000kWh).

Die Stadtwerke in Arnsberg und Brilon kalkulieren aktuell noch noch ihre Preise für 2021. Die Stadtwerke Brilon haben aber gegenüber Radio Sauerland angekündigt, den Strompreis nicht zu erhöhen. Bei E.ON bleiben die Strompreise über den Jahreswechsel hinaus stabil, Gas wird aber auch bei diesem Energieversorger(früher INNOGY) teuer.

Einen Vergleich von Gas- und Strompreisen gibt es unter verivox und check24 im Internet.

CO2 Steuer trifft alle Verbraucher

Ende des vergangenen Jahres hat die Bundesregierung die Einführung der sogenannten CO2-Steuer auf fossile Brennstoffe beschlossen. Ab 1.Januar 2021 wird sie wirksam. Sie wird auf Benzin, Diesel, Gas und Heizöl erhoben. Die Verbraucherzentrale in Arnsberg rechnet für einen durchschnittlichen Haushalt mit 4 Personen mit 200 Euro Mehrkosten im Jahr.

skyline