Freilichtbühnen im HSK reagieren auf Corona

Herdringen und Hallenberg sagen die Sommerspielzeit ab

Maria Magdalena Musical
© Radio Sauerland

Die beiden Freilichtbühnen im HSK haben auf die aktuelle Krisensituation reagiert. Wegen des Coronavirus hat die Freilichtbühne Herdringen die Sommerspielzeit schon im März abgesagt. Auf der Bühne sollten von Juni bis August für Kinder „Der Räuber Hotzenplotz“ und für Erwachsene „Linie 1 Nächster Halt Berlin“ gespielt werden. Das Erwachsenenstück sollte am 13. Juni Premiere haben. Schon seit Mitte März hatte es keine Proben oder Vorbereitungen mehr gegeben. Die Gesundheit von Darstellern und Publikum müsse in der aktuellen Situation Vorrang haben, heißt es.

Hallenberg verschiebt Passion auf 2021

Die Hallenberger Freilichtbühne wollte in diesem Jahr die Passion aufführen. Sie zeigt das Leben und Sterben Jesu. Die Passionsspiele gibt es in Hallenberg nur alle 10 Jahre. Rund 100 Darsteller spielen bei dem Stück mit. Jetzt hat die Bühne ebenfalls wegen der Coronakrise die Passion abgesagt. Sie soll jetzt im kommenden Jahr aufgeführt werden.

skyline
ivw-logo