Fachleute für den Kinderschutz in Arnsberg

Anlaufstelle für Kindeswohlgefährdung in Arnsberg

© Klinikum Hochsauerland

Werden Kinder und Jugendliche zu Hause missbraucht oder geschlagen? Für das Umfeld ist es nicht leicht, das zu erkennen. Die Kinderschutzgruppe der Kinder- und Jugendklinik in Hüsten ist Anlaufstelle, wenn es den Verdacht auf Kindeswohlgefährdung gibt. Fachärzte, Psychologen und Sozialarbeiter helfen seit Anfang des Jahres zu klären, ob der Verdacht der Kindeswohlgefährdung begründet ist. Seitdem ist die Gruppe zu 44 Fällen hinzugezogen worden - die meisten betrafen körperliche Misshandlung, so das Klinikum Hochsauerland. In 9 Fällen waren Kinder vernachlässigt worden.

Mehr Verfahren wegen Kindeswohlgefährdung

Die Kinderschutzgruppe des Klinikums Hochsauerland ist Anlaufstelle für die Jugendämter in der Region. Sie arbeitet u.a. eng mit dem Netzwerk Frühe Hilfen zusammen. Die Kinderschutzgruppe ist rund um die Uhr unter 02932-952-343899 zu erreichen.

Die Zahl der Verfahren zur Einschätzung von Kindeswohlgefährdung im HSK ist im vergangenen Jahr im Hochsauerlandkreis gestiegen.

skyline