Erst Merz jetzt auch Laschet

Friedrich Merz aus Arnsberg bewirbt sich um CDU-Parteivorsitz. Armin Laschet hat ebenfalls Kandidatur angekündigt.

© Radio Sauerland

Der Sauerländer CDU-Politiker Friedrich Merz kandidiert noch einmal für den CDU-Bundesvorsitz. Der 64-Jährige aus Arnsberg hat heute Vormittag in Berlin seine Kandidatur offiziell bekanntgegeben. Er stehe für Aufbruch und Erneuerung, sagte er. Auch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet bewirbt sich um den Parteivorsitz.Gesundheitsminister Spahn unterstützt ihn dabei und soll bei einer Wahl Laschets zum Parteivorsitzenden sein Stellvertreter werden.


Merz hatte schon im vorletzten Jahr für den Parteivorsitz kandidiert und war dann Annegret Kramp-Karrenbauer knapp unterlegen. Die CDU will Ende April auf einem Sonderparteitag ihre neue Spitze wählen.

Friedrich Merz war zunächst CDU-Europaabgeordneter, saß von 1994 bis 2009 für den Hochsauerlandkreis im Deutschen Bundestag und war von 2000 bis 2002 Vorsitzender der Bundestagsfraktion der Union. Danach ging der Rechtsanwalt in die Wirtschaft.

CDU im HSK unterstützt Merz

Die CDU bei uns unterstützt die Kandidatur von Friedrich Merz. Er kann sich der vollen Unterstützung seines Heimatkreisverbandes sicher sein, so der Kreisvorsitzende Matthias Kerkhoff. "Der Kreisvorstand der CDU wird in seiner nächsten Sitzung Friedrich Merz nominieren und damit die formalen Voraussetzungen für seine Kandidatur schaffen“, so der Kreisvorsitzende weiter. Am 25. April will die CDU ihren neuen Vorsitzenden wählen.

skyline
ivw-logo