Entlassungen bei BJB

Mitarbeiter stimmen zudem Sondertarifvertrag für Neheimer Leuchtenhersteller zu.

LED-Leuchten an der Decke
© pixabay

Beim angeschlagenden Neheimer Leuchtenhersteller BJB steht die Einigung über einen Sozialplan. Die Belegschaft hat dem neuen Sondertarifvertrag zugestimmt, so die IG-Metall in Arnsberg. 37 Mitarbeiter werden entlassen und wechseln bis Ende des Monats in eine Transfergesellschaft. Weitere Angestellte werden das Unternehmen altersbedingt verlassen. Der Werkzeugbau in Neheim soll erhalten bleiben. Die Mitarbeiter müssen dafür z.B. auf Lohnerhöhungen, Weihnachts- und Urlaubsgeld verzichten. BJB will jährlich rund 3,5 Millionen Euro einsparen. Am Standort Neheim sind aktuell rund 680 Mitarbeiter angestellt.

skyline
ivw-logo