Drifter-Szene trifft sich erneut in Winterberg

Polizei kassiert Verwarngelder und spricht Platzverweise aus

© chalabala - stock.adobe.com

Der Touristen-Ansturm und das damit verbundene Verkehrschaos ist nicht das einzige Problem in Winterberg. Gestern Abend musste die Polizei mehrfach gegen Drifter vorgehen. Von 19 Uhr 30 bis 0 Uhr 30 hatten die Beamten 17 Einsätze, hieß es aus der Leitstelle. Die Polizei hat Verwarngelder kassiert und Platzverweise ausgesprochen. Schon am Abend zuvor hatten Autofahrer auch verschneite Straßen in Wohngebieten genutzt um dort zu driften. Dies sei nicht zu akzeptieren, hieß es von der Stadt Winterberg.

Anfang Dezember hatten sich in Winterberg über 250 Autos zum Driften getroffen.


skyline