Corona-Behandlungszentren auch über Ostern geöffnet

Ärzte rechnen nach Ostern mit weniger Andrang in Corona-Zentren.

Ein Labortest-Röhrchen mit der Beschriftung COVID-19 Coronavirus Labortest liegt auf Schutzmasken.
© MKfoto/Shutterstock.com

Die Kassenärztliche Vereinigung im HSK rechnet nach Ostern mit einer gewissen Entspannung in den Corona-Testzentren. Es könnte weniger Neu-Infektionen geben und mehr Wiedergenesene, so KV-Bezirksleiter Hans-Heiner Decker aus Hüsten. Allerdings könnten auch die Todesfälle zunehmen, da die Infektionen in Altenheimen mehr würden. Die Kassenärztliche Vereinigung testet im Marienhospital Arnsberg und in der Notfall-Ambulanz Bad Fredeburg. Ein weiteres Testzentrum ist im Winterberger Krankenhaus. 

Die meisten Corona-Testabstriche werden von den Gesundheitsämtern angewiesen; weniger von den Hausärzten, so Decker.

 

Öffnungszeiten Corona-Behandlungszentren an Ostern

In den Behandlungszentren werden Corona-Patienten von niedergelassenen Ärzten behandelt. Das gilt auch für Verdachtsfälle oder Patienten mit Atemwegsbeschwerden und fieberhaften Erkältungssymptomen. Die Kassenärztliche Vereinigung weist darauf hin, dass die Behandlungszentren über Ostern geöffnet sind.

Arnsberg

CORONA-Behandlungszentrum Verwaltungsgebäude des Marienhospitals

Zugang über „Auf dem Lüsenberg“

Nordring 37

59821 Arnsberg

Telefonische Voranmeldung unter Tel.: 02931 870 323 007

Öffnungszeiten:

montags bis sonntags / feiertags 14 bis 20 Uhr

Schmallenberg-Bad Fredeburg

CORONA-Behandlungszentrum Zentrale Notfallpraxis – Schmallenberg

Im Ohle 31

57392 Schmallenberg

Telefonische Voranmeldung unter Tel.: 02974 96 89 616

Öffnungszeiten:

montags bis sonntags / feiertags 14 bis 20 Uhr

skyline
ivw-logo