Bußgelder bei Verstößen gegen Abstandsregeln

Corona bringt Geld in die Stadtkassen im HSK

Wer in Coronazeiten zu wenig Abstand hält oder in Gruppen zusammensteht, muss zahlen. In der Regel sind es 200 Euro pro Verstoß gegen die sogenannten Corona-Schutzverordnungen. Meschede hat so schon 7000 Euro verbucht, allerdings müssen 28 der 35 Verfahren noch bestätigt werden. Auch Bestwig kann bei 22 Verfahren mit 4400 Euro zusätzlichen Einnahmen rechnen. Hallenberg und Medebach dagegen haben es bei Corona-Verstößen bei Verwarnungen belassen und gehen leer aus. Arnsberg nennt keine Zahlen, aber die Verstöße haben gegen Ende des Lockdowns und mit Beginn der Lockerungen spürbar zugenommen, so die Stadt.

Die Bußgeldverfahren im Einzelnen

Arnsberg: ja, aber keine Angaben, Bestwig: 22, Brilon: 3, Eslohe: 5, Hallenberg: 0, Marsberg: ja, aber keine Angaben, Medebach: 0, Meschede: 35, Olsberg: 11, Winterberg 6 (Stand 08.05.2020).

skyline
ivw-logo