Bücher für Balkonien - Die literarischen Tipps der Redaktion

Der Sommer wird von vielen vor allem zu Hause verbracht. Ihr macht es euch gemütlich auf dem Balkon, im Park oder im eigenen Garten, die Lesetipps gibt es von uns.

© Pixabay

Alicia Theisen empfiehlt "Der Joker" von Markus Zusak

"Ein Jugendbuch, das vor allem von der Sprache lebt. Statt, dass er schreibt: 'Die Laterne flackert', schreibt er: 'Das Licht humpelt aus der Laterne'."
Zusak Der Joker

Inhalt vom Verlag: In Eds Briefkasten liegt – eine Spielkarte. Ein Karo-Ass. Darauf stehen drei Adressen. Die Neugier treibt ihn hin zu diesen Orten, doch was er dort sieht, bestürzt ihn zutiefst: drei unerträglich schwere Schicksale, Menschen, die sich nicht selbst aus ihrem Elend befreien können. Etwas in Ed schreit: "Du musst handeln! Tu endlich was!" Dreimal fasst er sich ein Herz, dreimal verändert er Leben. Da flattert ihm die nächste Karte ins Haus. Wieder und wieder ergreift Ed die Initiative – doch wer ihn auf diese eigenartige Mission geschickt hat, ist ihm völlig schleierhaft.

Kai Klüting empfiehlt "Das Apartment" von S.L. Grey

"Das Apartment ist ein spannender Thriller. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen."
Grey Das Apartment

Inhalt vom Verlag: Die Ehe von Mark und Steph bröckelt. Um wieder Romantik in ihr Leben zu bringen, machen sie einen Häusertausch per Internet. Steph findet eine Unterkunft in Paris, die auf den Fotos traumhaft aussieht. Doch ihr Apartment entpuppt sich als böse Überraschung. Die Zimmer scheinen seit Jahren nicht mehr bewohnt zu sein, schwere Jalousien lassen kaum Tageslicht herein. Sie beschließen zu bleiben. Doch dann entdeckt Mark mehrere Plastikeimer – gefüllt mit Frauenhaar. Ihm wird klar, dass sie verschwinden müssen. Sofort. Doch der Albtraum hat bereits begonnen … und wird sie nicht mehr loslassen … nie mehr!

David Müller empfiehlt "Alans Krieg - Die Erinnerungen des GI Alan Cope" von Emmanuel Guibert

"In zurückgenommenen Schwarz-Weiß-Bildern erzählt, ist dieser Comic ein Weltkriegsgeschichte der anderen Art. Die Geschichte hat mich vor allem berührt, weil wir hier ungefiltert die Gefühlswelt eines Soldaten erleben, der zwar schreckliches gesehen hat, dem aber auch viel schlimmes erspart geblieben ist."
Guibert Alans Krieg

Inhalt vom Verlag: "When I turned eighteen, Uncle Sam said he’d like me to put on a uniform and go fight a guy by the name of Adolf. So I did." (Alan Ingram Cope)

Als Achtzehnjähriger wurde Alan Cope 1943 eingezogen, um in den Krieg zu ziehen. Er landete 1945 in Frankreich, überquerte den Rhein und fuhr mit General Patton bis nach Prag, um schliesslich 1946 in Bad Wiessee am bayrischen Tegernsee zu landen.

Fünf Jahre lang hat der einfache amerikanische Soldat Alan Cope dem Autor seine Sicht des II. Weltkrieges erzählt. Herausgekommen ist dabei eine grossartige und detailreiche Geschichte von unten.

Marion Cürlis empfiehlt "Musenküsse. 'Für mein kreatives Pensum gehe ich unter die Dusche.' von Mason Currey

"Das Buch kann man so weglesen!"
Guibert Alans Krieg

Inhalt vom Verlag: Jeder Künstler hat seine eigenen Strategien, dem Tag ein Kunstwerk abzutrotzen. Kafka, zum Beispiel, turnte täglich nackt bei offenem Fenster, Glenn Gould ging nie vor fünf Uhr früh zu Bett, Patricia Highsmith nahm vor der Arbeit einen starken Drink während, F. Scott Fitzgerald jeden Tag versuchte, wenigstens für eine gewisse Zeit nüchtern zu schreiben. Mason Currey versammelt die bizarren Rituale von Schriftstellern, Komponisten, Malern, Filmemachern und anderen kreativen Berühmtheiten in pointierten, amüsanten und überraschenden Mini-Biografien.

Marion Cürlis empfiehlt "Unsichtbare Frauen - Wie eine von Daten beherrschte Welt die Hälfte der Bevölkerung ignoriert" von Caroline Criado-Perez

"Man kann in diesem Buch lernen, warum Schneeräumen frauenfeindlich ist - es geht aber nicht darum, Männer schlecht zu reden."
Perez Unsichtbare Frauen

Inhalt vom Verlag: Unsere Welt ist von Männern für Männer gemacht und tendiert dazu, die Hälfte der Bevölkerung zu ignorieren. Caroline Criado-Perez erklärt, wie dieses System funktioniert. Sie legt die geschlechtsspezifischen Unterschiede bei der Erhebung wissenschaftlicher Daten offen. Die so entstandene Wissenslücke liegt der kontinuierlichen und systematischen Diskriminierung von Frauen zugrunde und erzeugt eine unsichtbare Verzerrung, die sich stark auf das Leben von Frauen auswirkt. Kraftvoll und provokant plädiert Criado-Perez für einen Wandel dieses Systems und lässt uns die Welt mit neuen Augen sehen.

Kevin Zimmer empfiehlt "Kim & Struppi - Ferien in Nordkorea" von Christian Eisert

"Es ist kein Bericht über Lager und Atomtests. Es geht um die Schrulligkeit des Landes. Christian Eisert macht halt wirklich Urlaub in Nordkorea."
Perez Unsichtbare Frauen

Inhalt vom Verlag: Wie viele Touristen jährlich Nordkorea besuchen, lässt sich exakt sagen: wenige. Dabei hält so ein Urlaub im Reich von Kim Jong-un viele Überraschungen bereit: Autobahnen ohne Autos, Hotels, in denen der fünfte Stock fehlt, und ein Tänzchen an der gefährlichsten Grenze der Welt – zu den Klängen von "Tränen lügen nicht". Christian Eisert ist 1.500 Kilometer durch die Demokratische Volksrepublik gereist. Mit gefälschter Biographie. Unter ständiger Beobachtung des Geheimdienstes. Und immer auf der Suche nach Kim Il-sungs legendärer regenbogenfarbener Wasserrutsche. Das Ergebnis ist einfach irre – und sehr komisch.

Joschka Heinemann empfiehlt "Und dann kam Ute" von Atze Schröder

"Sehr kurzweiliges und unterhaltsames Buch mit dem typischen Atze Schröder Humor. Ich musste beim Lesen immer wieder laut lachen."
Perez Unsichtbare Frauen

Inhalt vom Verlag: Feuchtfröhliche Männerrunden, amouröse Abenteuer und der Porsche vor der Tür – Atze genießt sein Single-Leben.

Bis Ute in die Wohnung unter ihm einzieht. Für Atze ein Wesen von einem anderen Stern. Denn Ute ist Waldorf-Pädagogin. Ute ist Vegetarierin. Und Ute ist schwanger. Mit so einer im Haus – das kann nicht gut gehen!

Aber bald merkt Atze: Er mag Ute. Sie ist klug. Und nicht nur das – er findet sie sogar attraktiv. Sein testosterongestähltes Herz klopft, wenn er sie sieht. Das kann doch nicht gesund sein. Oder ist das etwa LIEBE?

Doch die Unterschiede zwischen den beiden scheinen unüberbrückbar. Kann Atze nur mit Testosteron, großer Klappe und Siegerlächeln Utes Herz erobern?

Marion Cürlis empfiehlt "exit RACISM: rassismuskritisch denken lernen" von Tupoka Ogette

"In dem Buch lernt man, selbst wenn man kein Rassist ist, muss man umdenken."
Perez Unsichtbare Frauen

Inhalt vom Verlag: Obwohl Rassismus in allen Bereichen der deutschen Gesellschaft wirkt, ist es nicht leicht, über ihn zu sprechen. Keiner möchte rassistisch sein, und viele Menschen scheuen sich vor dem Begriff. Das Buch begleitet die Leser*innen bei ihrer mitunter ersten Auseinandersetzung mit Rassismus und tut dies ohne erhobenen Zeigefinger. Vielmehr werden die Leser*innen auf eine rassismuskritische Reise mitgenommen, in deren Verlauf sie nicht nur konkretes Wissen über die Geschichte des Rassismus und dessen Wirkungsweisen erhalten, sondern auch Unterstützung in der emotionalen Auseinandersetzung mit dem Thema.

Nico Schmidt empfiehlt "Believe the Hype!: American Football: Mehr als nur ein Spiel" von Patrick Esume und Björn Jensen

"Locker und cool geschrieben, sowohl für Leute, die nichts mit dem Sport zu tun haben als auch für Fans."
Esume Belive the Hype

Inhalt vom Verlag: Der Superbowl, das Finale der US-amerikanischen Football-Meisterschaft, ist eines der größten Sportevents der Welt. Allein in Deutschland verfolgen über zwei Millionen Zuschauer nicht nur dieses unglaubliche Spektakel, sondern inzwischen auch die gesamt NFL-Saison – und das jedes Mal mitten in der Nacht! Für diese Fans ist Patrick Esume ein Star. Der TV-Experte und Moderator hat sich in den letzten Jahren als DAS deutsche Gesicht dieser Sportart etabliert.

In seinem ersten Buch erklärt uns der "Coach", wie er liebevoll genannt wird, alle Facetten dieser verrückten, exotischen und ungemein spannenden Sportart. Und zwar so, wie man es aus seinen erfolgreichen TV-Sendungen kennt: voller Begeisterung, mit größter Sachkenntnis und genauso viel Spaß – inklusive Fachchinesisch, Statistiken, Top-Ten-Listen, Spielerporträts und spannenden Hintergrundgeschichten.

Matthias Hensel empfiehlt "The Expanse" von James Corey

"Ein bisschen wie Game of Thrones im Weltall."
Corey The Expanse

Inhalt vom Verlag: Die Menschheit hat das Sonnensystem kolonisiert. Auf dem Mond, dem Mars, im Asteroidengürtel und noch darüber hinaus gibt es Stationen und werden Rohstoffe abgebaut. Doch die Sterne sind den Menschen bisher verwehrt geblieben. Als James Holden, Kapitän eines kleinen Minenschiffs, ein havariertes Schiff aufbringt, ahnt er nicht, welch gefährliches Geheimnis er in Händen hält – ein Geheimnis, das die Zukunft der ganzen menschlichen Zivilisation für immer verändern wird.

Leandro Luig empfiehlt "Das Lachen und der Tod" von Pieter Webeling

"Ich lese viel - aber dieses Buch ist wirklich bei mit hängengeblieben."
Webeling Das Lachen und der Tod

Inhalt vom Verlag: Der niederländische Komiker Ernst Hoffmann wird 1944 in einem Viehwaggon mit anderen Verfolgten in ein Konzentrationslager in Polen gebracht. Um seine Mitgefangenen vor der endgültigen Verzweiflung zu bewahren, unterhält er sie abends mit Witzen. Als der deutsche Lagerkommandant davon erfährt, will er Hoffmann dazu bringen, vor den SS-Leuten als Kabarettist aufzutreten. Erst weigert sich der Komiker, doch dann verspricht ihm der Lagerkommandant, die Frau, in die sich Hofmann auf dem Transport verliebt hat, am Leben zu lassen.

Johanna Schmidt empfiehlt "Unsere glücklichen Tage" von Julia Holbe

"Ein super schönes Sommerbuch."
Holbe Unsere glücklichen Tage

Inhalt vom Verlag: Lenica, Marie, Fanny und Elsa verbringen einen nicht enden wollenden Sommer an der französischen Atlantikküste. Wie ein Versprechen liegt die Zukunft vor ihnen, so ausgelassen und unbeschwert sind sie, dass sie gar nicht merken, wie das Leben seine Weichen stellt. Als sie sich viele Jahre später wiedersehen, erkennen sie, dass ihre Träume sie noch immer wie eine schicksalhafte Kraft verbinden. Trotz allem, was geschehen ist, seit jenem Abend, als Lenica ihren Freund Sean mitbrachte. Und die unaufhaltbare Geschichte ihren Lauf nahm.

Thomas Becker empfiehlt "Trisolaris" von Liu Cixin

"Wenn man sich das anschaut, dann ist das was hier beschrieben wird fast möglich. Das gefällt mir."
Trisolaris Cixin

Inhalt vom Verlag: China, Ende der 1960er-Jahre: Während im ganzen Land die Kulturrevolution tobt, beginnt eine kleine Gruppe von Astrophysikern, Politkommissaren und Ingenieuren ein streng geheimes Forschungsprojekt. Ihre Aufgabe: Signale ins All zu senden und noch vor allen anderen Nationen Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen. Fünfzig Jahre später wird diese Vision Wirklichkeit – auf eine so erschreckende, umwälzende und globale Weise, dass dieser Kontakt das Schicksal der Menschheit für immer verändern wird.

Jana Buchberger empfiehlt "Mord in der Bretagne" von Leon Buchberger

"Ein spannender Urlaubskrimi von meinem 15-jährigen Bruder."
Mord in der Bretagne Buchberger

Inhalt vom Verlag: Die Bretagne zog bereits so manchen Urlauber, mit ihren malerischen Orten und idyllischen Landschaften, in ihren Bann. Auch Kommissar Decaf, der seinen ersten Urlaub seit langem in Étel verbringen will. Als er in seinem Ferienhaus jedoch eine Leiche findet, muss er seinen Wunsch nach Erholung zurückstellen und zusammen mit einem neuen Team den Mörder finden. Dabei lernt er die Bretagne auf eine ganz neue Weise kennen.

skyline
ivw-logo