Begegnungszentrum in Arnsberg

Im "Zentrum für Begegnung und Engagement - das E" treffen sich Flüchtlinge, Zuwanderer und Sauerländer. Projekt ist mit Fördergeld vom Land aufgebaut worden.

© Coloures-pic - Fotolia

Die Stadt Arnsberg hat ein Begegnungszentrum für Flüchtlinge aufgebaut. Das "Zentrum für Begegnung und Engagement" soll Flüchtlingen bei der Integration helfen. Die Stadt Arnsberg hat das Zentrum mit dem Namen "Das E" in Hüsten aufgebaut. Dafür gab es drei Jahre lang Fördergeld vom Land. In der ehemaligen Pestalozzi-Schule in Hüsten treffen sich regelmäßig Flüchtlinge, Zuwanderer und Sauerländer. Sie machen gemeinsam Musik, spielen Theater, kochen oder nähen. Außerdem gibt es dort Sprach- und Computerkurse, darunter auch einen Sprachkurs nur für Frauen mit Kinderbetreuung. Viele ehrenamtliche Helfer aus der Stadt unterstützen das Projekt.

In Arnsberg leben aktuell rund 1000 Flüchtlinge und 400 Asylbewerber.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo