Bau Rettungswache Arnsberg

In Alt-Arnsberg ziehen Feuerwehrleute und Rettungskräfte vorübergehend in Container um.

© Feuerwehr Arnsberg

In Alt-Arnsberg haben die Arbeiten zum Bau der neuen Feuer- und Rettungswache begonnen. 10 Mio Euro kostet das Gesamtprojekt. Es sei die größte Investition der Geschichte der Stadt Arnsberg in diesem Tätigkeitsfeld, so der Arnsberger Bürgermeister Bittner. Mit dem Neubau an der Ruhrstraße sollen die Arbeits- und Schulungsbedingungen für hauptamtliche und ehrenamtliche Feuerwehrleute und die Beschäftigten im Rettungsdienst verbessert werden.

Feuerwehrleute im Wohncontainer

Im ersten Schritt des Projektes ist eine Containerwohnanlage aufgebaut worden. Hier sollen die hauptamtlichen Feuerwehrleute und die Rettungsdienstler während der ersten Bauphase untergebracht werden. Anfang des Jahres sollen die ersten einziehen. Im Sommer kommenden Jahres sollen das alte Feuerwehrgerätehaus und das ehemalige Kreisfeuerwehrhaus abgerissen werden. Der in den 1960er errichtete Gebäudekomplex entspricht nicht mehr dem heutigen Stand der Technik und weist erhebliche Mängel auf.

skyline
ivw-logo