Arzneimittelreserve sinnvoll

Die Union im Bundestag fordert eine Arzneimittelreserve. Sauerländer Apotheker finden das prinzipiell ok.

Die Unionsfraktion im Bundestag will eine Arzneimittelreserve, damit es künftig keine Lieferengpässe bei Medikamten gibt. Die Apotheker im Sauerland finden den Vorstoß prinzipiell richtig. Gerade Impfungen oder wichtige Antibiotika müssten immer verfügbar sein, so Dominik Mörchen von den heimischen Apothekern. Bei Standartmedikamenten müsse es bei Lieferengpässen künftig aber auch möglich sein, teurere Arzneien mit dem selben Wirkstoff zu verschreiben, heißt es. Bislang dürfen nur Medikamente bestimmter Hersteller verschrieben werden.

Lieferengpässe beseitigen

Bundestagsabgeordnete von CDU/CSU haben ein Positionspapier veröffentlicht. Demnach sollen Hersteller, Großhändler und Apotheken verpflichtet werden, den Bedarf für vier Wochen zu decken.


skyline
ivw-logo