Arbeitsmarkt im HSK

Anstieg der Arbeitslosenzahlen für 2020 befürchtet.

Die Arbeitsagentur Meschede hat für das Jahr 2019 eine insgesamt positve Gesamtbilanz bezogen. Demnach ist die Arbeitslosigkeit erneut leicht um 1,3 Prozent gesunken. Durchschnittlich waren rund 5900 Sauerländer arbeitslos gemeldet. Allerdings fällt der Rückgang nicht mehr ganz so deutlich aus wie im Vorjahr. Außerdem haben zuletzt mehr Sauerländer von Arbeitslosengeld gelebt. Vor allem im zweiten Halbjahr habe sich die Konjunkturdelle bemerkbar gemacht, so die Arbeitsagentur in Meschede bei der Vorstellung der offiziellen Zahlen. Die Unternehmen haben sich in den vergangenen Monaten mit Neueinstellungen zurückgehalten. Grund ist, dass die Betriebe z.B. wegen internationaler Handelskonflikte verunsichert sind. Das betrifft z.B. die Automobilzulieferer oder die Maschinenbauer. Die Zahl der freien Stellen sei deshalb nur leicht gewachsen, so Arbeitsagenturchef Oliver Schmale. Fachkräfte werden aber weiter u.a. im Handwerk oder im Gesundheitswesen gesucht. Die Zahl der ausgeschriebenen befristeten Stellen ist 2019 um ein Viertel gesunken. Auch ältere Mitarbeiter werden länger beschäftigt.


Das Interesse der Unternehmen an Kurzarbeit ist derweil gestiegen. Deutlich mehr Betriebe haben das im letzten Jahr bei der Arbeitsagentur angezeigt. Allerdings steht auch noch nicht fest, wie viele Betriebe letztendlich die Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter verringert haben. Bei der Arbeitsagentur Meschede-Soest gingen zwischen November 2018 und November 2019 mehr als 200 Meldungen ein. Die meisten gab es im Oktober.

Mehr Arbeitslose für 2020 erwartet

Für das erste Halbjahr 2020 geht die Arbeitsagentur von einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen aus. Es wird erneut mit mehr Sauerländern gerechnet, die Arbeitslosengeld beziehen. Zudem wird mehr Kurzarbeit erwartet. Die Arbeitsagentur hofft darauf, dass sich die Lage im zweiten Halbjahr aber wieder bessert. Die Arbeitsagentur im Meschede will in diesem Jahr mehr Geld für Qualifizierungsmaßnahmen von Arbeitsnehmern ausgeben.

© Radio Sauerland
© Radio Sauerland
skyline
ivw-logo