Ab Montag bleiben Corona-Behandlungszentren in Arnsberg und Schmallenberg zu

Wegen der sinkenden Zahlen fahren die Corona-Behandlungszentren ihre Arbeit zurück.

© Frank Albrecht, Radio Sauerland

Die Corona-Behandlungszentren im Hochsauerlandkreis stellen langsam ihre Arbeit ein. Ab nächsten Montag haben die Testzentren in Arnsberg und Schmallenberg Bad Fredeburg geschlossen. Die Abstrichstelle in Winterberg öffnet nur noch dreimal die Woche. Grund dafür sind die sinkenden Zahlen. Aktuell sind nur noch acht Sauerländer mit dem Virus infiziert.

Fast 1200 Sauerländer wurden behandelt

In den Corona-Behandlungszentren in Arnsberg und Schmallenberg Bad Fredeburg wurden bislang fast 1200 Patienten behandelt. Das hat eine Radio Sauerland Umfrage ergeben. Am Marienhospital waren es um die 700 Patienten. In Bad Fredeburg wurden 470 Patienten behandelt. Das Zentrum in Bad Fredeburg wird ab Montag wieder zur Notfalldienstpraxis. Das Zentrum in Arnsberg wird zurückgebaut. Wer Corona-Symptome aufweist, sollte sich ab Montag telefonisch bei seinem Hausarzt melden, so die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe.

Die Abstrichstelle am St. Franziskus Hospital in Winterberg öffnet dreimal die Woche. Patienten mit Symptomen können sich montags, mittwochs und freitags von 9-12 Uhr behandeln lassen. In Winterberg ist vorerst keine Schließung geplant.

skyline
ivw-logo