6,3 Mio Städtebauförderung für Arnsberg und Eslohe

Arnsberg und Eslohe bekommen insgesamt 6,3 Mio Euro für den Städtebau

© Radio Sauerland

Mit dem Geld vom Land will Arnsberg den Umbau des Rathauses vorantreiben. Eslohe investiert es in die Neugestaltung von Plätzen und Gehwegen im Zentrum

5 Mio für die Rathaussanierung in Arnsberg

Die Mittel sind u.a. für die energetische und barrierefreie Sanierung des Rathauses auf der Grenze zwischen Neheim und Hüsten gedacht. Rund 300 Mitarbeiter sind aktuell im Rathaus beschäftigt. Bürgermeister Ralf Paul Bittner freut sich für sie auf zeitgemäße Arbeitsbedingungen. Aktuell würden die Beschäftigten durch den Autobahnlärm und je nach Jahreszeit durch Kälte, Hitze oder starke Blendung belastet werden, sagte Bittner.

Insgesamt soll der Umbau des Arnsberger Rathauses 40 Mio Euro kosten.

1,3 Mio für Esloher Zentrum

Mit den Fördergeldern des Landes soll der Ortskern von Eslohe zwischen Hauptstraße und Esselmarkt schöner werden. Da Eslohe staatlich anerkannter Luftkurort ist, kämen die Maßnahmen auch Gästen zu Gute, so Regierungspräsident Hans-Josef Vogel. Gerade in der Coronakrise sei die Förderung ein wichtiges Signal und stärke auch die heimische Wirtschaft, so Eslohes Bürgermeister Stephan Kersting.

skyline
ivw-logo