2019 war wieder warm und sonnig

1 540 Sonnenstunden für uns, rund 100 mehr als normal

© pixabay.com

2019 ist wieder ein sehr sonniges und trockenes Jahr gewesen. Allerdings nicht so extrem wie das Vorjahr, so das Wetterportal Sauerland. Am meisten Regen fiel im Januar, März und Mai. 1210 Liter Niederschlag gab es pro Quadratmeter. Das sind 230 Liter weniger als normal üblich. Am trockensten waren die Monate Juni bis August. Die Durchschnittstemperatur war mit 7,0 °C sehr mild.



2019 war wieder sehr mild

Dieses Jahr war zusammen mit 2014 das zweitwärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Die höchsten Temperaturen wurden in diesem Jahr in Meschede, Schmallenberg und Medebach gemessen. Am Mescheder Gymnasium stieg das Thermometer am 25. Juli auf 38,2 °C. Die tiefste Temperatur wurde an der Ruhrquellenhütte bei Winterberg mit -16°C gemessen. Die maximale Schneehöhe wurde auf dem Kahlen Asten Ende Januar erreicht. Sie betrug 41 Zentimeter. Am 25. Juli war es am Kahlen Asten mit 31,9 Grad so warm wie noch nie seit Aufzeichnungsbeginn der Wetterdaten.

In der Nacht zum 30. Dezember gab es bei uns im Sauerland den größten Temperaturunterschied in ganz NRW. Um 4 Uhr zeigte das Thermometer in Brilon-Thülen +8,2 °C an, in Lennestadt-Theten dagegen -3,8°C.

skyline