1. Woche Ladenöffnung: Wenige Sauerländer waren shoppen

Die Einzelhändler hoffen auf mehr Kunden in den nächsten Wochen.

© Radio Sauerland

In der ersten Woche der Geschäftsöffnungen waren nur wenige Sauerländer shoppen, so eine Bilanz der Werbegemeinschaften. Geschäftsinhaber bei uns haben deshalb Umsatzeinbußen, so eine Radio Sauerland Umfrage. Die Kundenzahlen seien nicht vergleichbar mit der Anzahl vor Corona, so die Werbegemeinschaft "Besser in Bestwig". Kunden würden trotz der Geschäftsöffnung nur das Nötigste einkaufen.

Wichtig sind die Stammkunden

Vor allem Stammkunden würden in Zeiten von Corona aber trotzdem ihre Lieblingsläden unterstützen, so die Werbegemeinschaft aus Bestwig. Die alteingesessenen Läden in Bestwig würden sich dank ihrer Stammkunden auch wieder finanziell erholen. Der Online-Handel sei trotzdem aktuell eine große Konkurrenz, so die Werbegemeinschaft aus Schmallenberg. Die sauerländer Ladeninhaber hoffen auf mehr Kunden in den nächsten Wochen. Ab heute dürfen in ganz NRW auch größere Geschäfte ihre Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter eingrenzen und öffnen. Dabei gilt im Einzelhandel auch die Mundschutz-Pflicht.

skyline
ivw-logo