Sie sind hier: Sauerland / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

17.07.2018 07:30    

Auf der Oberen Ruhrthalbahn könnten die Züge langfristig mit Strom fahren.

- Foto: pixabay

- Foto: pixabay

 Auf der Oberen Ruhrthalbahn könnten die Züge langfristig mit Strom fahren. Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese will sich für Bundesmittel stark machen. Mehr Infos hat Radio Sauerland Reporterin Alexa Schröder:

In Berlin werde aktuell an einem Programm zur Elektrifizierung von Bahnstrecken gearbeitet. Um sicherzustellen, dass nicht wieder alle Fördergelder nach Bayern fließen, habe es schon einen ersten Kontakt zu Verkehrsminister Scheuer gegeben. Er habe bestätigt, dass die Obere Ruhrtalbahn generell förderungswürdig sei, jetzt müsse man am Ball bleiben, so Wiese. Ob das Programm noch in diesem Jahr verabschiedet werde, ist aber noch unklar.

 

Von der Schiene zur Straße: Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg rechnet noch in diesem Jahr mit einem offiziellen Vorschlag für die neue B7 von Nuttlar nach Brilon. Der Neubau steht als vordringlich im Bundes-Wegeplan und soll rund 70 Millionen Euro kosten. Das zweite wichtige Großprojekt sei der Lückenschluß der A 46 zwischen Hemer und Neheim. Dafür sind 510 Millionen Euro vorgesehen. Die Bundestagsabgeordneten Sensburg und Wiese haben gestern eine Bilanz ihrer Arbeit gezogen.

 

 

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren