Sauerländer Igelbraten bei Oliver in Eslohe-Oberlandenbeck

© Radio Sauerland

Rezept

Sauerländer Igelbraten mit Rahmwirsing und Feuer- Kümmelkartoffeln

Zutaten:

  • 1 Wirsing
  • 1 Zwiebel(n)
  • 1 TL Brühe, gekörnte
  • 1 EL Sahneschmelzkäse
  • ½ Tasse Sahne
  • 1 TL Kümmel
  • Salz und Pfeffer
  • 1 KG Hackfleisch halb und halb
  • 1 Brötchen vom Vortag
  • 1 Zwiebel(n)
  • 1 Ei(er)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Senf
  • 1 TL, gestr. Majoran, getrocknet
  • 1 TL Paprikapulver
  • viel Pfeffer aus der Mühle
  • 2 TL Petersilie, getrocknet
  • n. B. Knoblauch
  • 1kg Drillinge ( junge Kartoffeln)
  • Kümmel , grobes Salz


Zubereitung:

Wirsing putzen und vierteln. Viertel ohne den harten Strunk quer in dünne Streifen schneiden. 1 kleine Zwiebel fein würfeln. 20 g Butter und 1 El Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Wirsing zugeben und kurz mitbraten. Mit frisch geriebener Muskatnuss und Salz würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 5 Min. dünsten. 120 ml Schlagsahne zugeben, aufkochen und bei mittlerer Hitze weitere 5 Min. offen kochen lassen. Rahmwirsing mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken.


Igelbraten:

Brötchen in etwas lauwarmem Wasser einweichen. Schalotte und Knoblauch in 1 EL Öl anschwitzen, gehackte Petersilie und Majoran zugeben und etwas abkühlen lassen. Anschließend mit Eier, ausgedrücktem Brötchen, Paprika, Senfunter das Hackfleisch mengen und ggfls. Brösel zugeben bis der Teig formbar und nicht zu weich ist. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Vier Fleischbällchen formen und auf Alufolie setzen. Mit Öl beträufeln und einwickeln. Im vorgeheizten Grill 20 - 30 Minuten backen. Währenddessen Quark mit Joghurt und Creme fraiche glatt rühren. Gehackten Petersilie unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Kartoffeln:

Na klar, kein Igelbraten ohne Kümmel Kartöffelchen. Knoblauch. Richtig nice: Ganze Zehe mit zu den Kartoffeln schmeißen. So gibt er Geschmack ab, ohne zu verbrennen. Ein ordentlicher Schuss Öl und hat schließlich noch nie geschadet. Das Ganze über dem Feuer in einer eisernen Pfanne schwenken. Dazu grobes Salz und Pfeffer, fertig ist das ganze. Dabei immer schön ein kaltes Veltins in den Koch schütten.


PS: Mehr Rezepte und Kochinspirationen von Oliver findet ihr übrigens auch auf seiner Instagramseite: @dastrueffelschwein1

© Radio Sauerland
© Radio Sauerland
© Radio Sauerland
© Radio Sauerland
skyline