Bundestagswahl 2021 im Sauerland

Am 26.09.2021 ist Bundestagswahl. Dabei entscheidet sich, wer Deutschland in den nächsten 4 Jahren regiert und wer Nachfolger von Angela Merkel wird. In diesem Artikel findet ihr alles, was ihr darüber wissen müsst. Und am Ende gibt es noch Steckbriefe von den Kandidaten im HSK.

© roibu - Fotolia

Rund 201.000 Sauerländer können am 26.09.21 ihre Stimme für einen Bundestagskandidaten abgeben. Insgesamt gibt es im HSK neun Direktkandidaten aus den Parteien CDU, SPD, FDP, AfD, B90/ DIE GRÜNEN, DIE LINKE, DIE PARTEI, FREIE WÄHLER und dieBasis.

Wer darf im HSK wählen?

Wahlberechtigt sind alle Sauerländer ab 18 Jahren, die die deutsche Staatsbürgerschaft haben und mindestens drei Monate in Deutschland leben.

Ablauf der Wahlen im Sauerland

Die Sauerländer haben zwei Möglichkeiten, ihre Stimme abzugeben. Nachdem sie die Wahlbenachrichtigung erhalten haben, können sie sich für eine Briefwahl oder für eine Wahl im entsprechenden Wahllokal entscheiden. Die Briefwahl muss vorab bei der Stadt beantragt werden. Die Wahllokale sind am Wahltag zwischen 8 und 18 Uhr geöffnet. Bei der Wahl selbst darf jeder Sauerländer zwei Stimmen abgeben, die Erststimme und die Zweitstimme. Bei der Erststimme geht es darum, den Direktkandidaten für den Hochsauerlandkreis zu wählen. Der Kandidat mit den meisten Stimmen zieht dann ins Parlament in Berlin ein. Weitere Kandidaten aus dem HSK können über die Landesliste in den Bundestag einziehen. Aktuell sieht es da laut Landesliste der Parteien für Dirk Wiese (SPD) und Carl-Julius Cronenberg (FDP) gut aus. Beide waren auch schon bei der Wahl 2017 über die Landeslisten in den Bundestag eingezogen. Aktuell ist Dirk Wiese für die SPD in NRW auf Platz fünf dieser Liste. Cronenberg ist für die FDP auf Platz 14. Maria Tillmann ist für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN auf Landeslistenplatz 31. Je höher ein Kandidat platziert ist, desto besser sind seine Chancen, in den Bundestag zu kommen.

Bei der Zweitstimme entscheidet sich der Wähler für eine der 47 Parteien, die bei der Wahl antreten. Die Anzahl der Zweitstimmen bei der Bundestagswahl ist dafür ausschlaggebend, wie viele Sitze eine Partei im Bundestag erhält.

Die Direktkandidaten im HSK

Zu den Steckbriefen der einzelnen Kandidaten:

Friedrich Merz (CDU), Dirk Wiese (SPD), Carl-Julius Cronenberg (FDP), Otto Strauß (AfD), Maria Tillmann (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Karl- Ludwig Gössling (DIE LINKE), Andreas Hövelmann (DIE PARTEI), Sebastian Vielhaber (FREIE WÄHLER), Klaus Selter (dieBASIS)

Wenn ihr euch noch nicht für eine Partei entscheiden könnt, hilft euch vielleicht der Wahl-O-Mat weiter.

Weitere Meldungen

skyline